5 Jahre Sozialberatung der Linken.Köln

Kurz nach der Eröffnung des Parteibüros der LINKEN.Köln in der Kölner Südstadt, ergriffen im Februar 2008 zwei Mitglieder die Initiative zur Einrichtung einer regelmäßig stattfindenden Sozialberatung rund um die Themen „Hartz IV“ und „Grundsicherung im Alter“.

Aus Anlass des  5 – jährigen Bestehens versammelten sich rund 20 Genossinnen und Genossen zu einer kleinen Feierstunde. Peter Heumann, Sprecher des Kreisverbandes, begrüßte die Anwesenden namens der LINKEN.Köln. In seinem Grußwort hob er die besondere Bedeutung der Sozialberatung für die Entwicklung der Partei vor Ort hervor und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr ehrenamtliches Engagement. Ihm folgte ein schriftliches Grußwort des Kölner Bundestagsabgeordneten Mattias W. Birkwald, sowie der Kölner Erwerbslosen in Aktion (KEAs).

Manfred Müller, einer der beiden Mitbegründer der Sozialberatung zog dann eine kurze Bilanz der vergangenen fünf Jahre:

„Zu Beginn waren wir die ersten in Nordrhein-Westfalen, die „Sozialberatung“ als Aufbauprojekt für die Linke auffassten. Wir wollten eine Partei „zum Anfassen“ sein, die auch nach Wahlen ihren „Gebrauchswert“ täglich unter Beweis stellt. Damals war auch in unserem Kreisverband unser Vorhaben nicht unumstritten. Heute können wir sagen, dass unser Modell der Sozialberatung der LINKEN in NRW oft als Vorbild eigener Aktivitäten vor Ort dient.“

Die Änderung des Rechtdienstleistungsgesetzes im Juni 2008 eröffnete die Möglichkeit, auch für  Nicht-Juristen und Nicht-Juristinnen unter bestimmten Voraussetzungen beratend tätig zu werden. Dies wurde zum schrittweisen Auf-und Ausbau der Beratung genutzt. Inzwischen berät ein von Team 7 Sozialberaterinnen und Berater wöchentlich in drei Beratungsstellen ratsuchende Menschen und dies mit wachsendem Erfolg im Sinne der Betroffenen. Wie vorher versprochen wurde der „offizielle Teil“ der Veranstaltung kurz gehalten und man widmete sich anschließend der „spätrömischen Dekadenz“ mit Kaffee, Kuchen aus dem Billigdiscounter und Rotkäppchen-Sekt. Dabei wurden Erfahrungen ausgetauscht und neue Ideen zur Weiterentwicklung der Soziaberatung entwickelt.

Termine der Sozialberatung der LINKEN.Köln

Dienstags von 14 – 17 Uhr im Bürgersaal 1, Bürgerzentrum Chorweiler, Pariser Platz 1 (KVB-Haltestelle und Bahnhof Chorweiler)

Mittwochs von 10 – 13 Uhr  in der Geschäftsstelle der LINKEN Köln, Zülpicher Straße 58 (Nähe Südbahnhof)

Freitags von 10 -13 Uhr im Bürgerzentrum Finkenberg, Stresemannstr. 6a (Köln Porz, S12-Bahn Haltestelle „Steinstr.“)

print

Share This:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*