Neuer Vorstand gewählt

Enno E. Dreßler und "Martin Schulz".

L.E.O. hat einen neuen Vorstand: Auf der Jahreshauptversammlung am 16. Dezember wurde der bekannte Autor und Kunsthistoriker Enno E. Dreßler zum Sprecher der Linken Erwerbslosenlosenorganisation gewählt. In ihrem Amt bestätigt wurden der Kassierer Helmuth Krämer und der Revisor Dirk Kluwig. Mosche Lotz, Hubert Alflen und Manfred Müller komplettieren den neuen Vorstand. Alle wurden einstimmig gewählt.

In der Generaldebatte wurden die erschwerten Rahmenbedingungen der Erwerbslosenarbeit thematisiert, die insbesondere durch die räumlichen Neustrukturierungen der Kölner Jobcenter sowie zunehmende gesellschaftliche Entsolidarisierung gekennzeichnet sind. Als Sofortmaßnahmen wurden ein modifizierter Tagungsrythmus sowie die politische Stärkung des Erwerbslosenbrunchs im Naturfreundehaus beschlossen.

Überraschungsgast der Veranstaltung war Martin Schulz alias Karl-Heinz „Kalle“ Gerigk, der direkt aus dem heimatlichen Würselen kam, wo er an einer Protestaktion der Initiative „Arbeitsunrecht in Deutschland“ teilgenommen hatte. Mister 81,9 Prozent ließ es sich nicht nehmen, dem neuen LEO-Vorstand zu gratulieren und seine Unterstützung zuzusagen.

print

Share This:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*