Planung des Jobcenter Köln für 2013

Auf der Sitzung des Sozialausschuss der Stadt Köln am 25.10.2012 wurde der Entwurf des neuen Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm vorgestellt. Dieses Programm soll, so die Planung des Beirats, auf der nächsten Sitzung der Trägerversammlung am 12.12.2012 beschlossen werden.

Die endgültige Fassung wird dann den politischen Entscheidungsträgern und der Verwaltung vorgestellt.

Aus dem Entwurf dieses Programms geht hervor, dass das Jobcenter seinen Fokus besonders auf die „Feststellung und Verringerung von Vermittlungshemmnissen“ und einem Ausbau des Vermittlungsbudget legen wird. Die Anzahl der Feststellungsverfahren steigt 2013 im Vergleich zu 2012 um 104%. Eine Steigerung von sogar 112% soll das Instrument des Vermittlungsbudget erfahren.

Unverändert hoch bleibt die Anzahl der „Arbeitsgelegenheiten“. Auch 2013 werden 2.800 Erwerbslose in so genannte Ein-Euro-Jobs vermittelt, bei denen sie, obwohl sie arbeiten, keinen Lohn erhalten. Diese irregulären Beschäftigungsverhältnisse, die die Gefahr in sich bergen, dass sie reguläre Arbeitsplätze vernichten, stehen also weiter hoch im Kurs des Jobcenter Köln.

print

Share This:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*