Solidaritätserklärung mit der GDL

Köln – Die Linke Erwerbslosen Organisation ( L.E.O.) erklärt ihre Solidarität mit dem Streik der GDL. Wir unterstützen die Forderung der GDL nach 5 % mehr Lohn und vor allem die nach einer Arbeitszeitverkürzung um 2 Stunden.

Nach Jahrzehnten der Stagnation und sogar der Verlängerung der Arbeitszeiten, wird es endlich Zeit, dass die Verkürzung der Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich wieder auf die Tagesordnung gewerkschaftlichen Handelns gesetzt wird. Die Linke Erwerbslosen Organisation fordert die Bundesregierung auf, ihre Einmischung in die grundgesetzlich verbriefte Tarifautonomie durch das geplante „Gesetz zur Tarifeinheit“ sofort zu beenden und als Eigentümerin der Deutschen Bahn AG auf deren Vorstand einzuwirken, endlich ernsthaft mit der GDL zu verhandeln. Wir verurteilen auf das Schärfste die Hetzkampagne der „ Bild-Zeitung“ und anderer Medien gegen den berechtigten Kampf der GDL und wünschen ihr viel Erfolg bei der Durchsetzung ihrer Forderungen.

print

Share This:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*